Biographie G.L. Gabriel-Thieler

G.L. Gabriel in ihrem Atelier

1958
geboren in München als Gabriele Lina Henriette Thieler

1959
Umzug der Familie nach Berlin

1976-81
Studium der Malerei an der Hochschule der Künste Berlin bei K.H. Hödicke
mit dem Abschluss als Meisterschülerin

1978
erstes Atelier in Berlin-Tiergarten

1979
erste Einzelausstellung in der Galerie am Moritzplatz in Berlin

1981
1.Preis bei der Ausschreibung „Kunst am Bau", Berlin

1982
Stipendium und Aufenthalt in Santo Domingo (Dominikanische Republik)
Zusammenarbeit mit der Galerie Raab, Erste Ausstellung

1984
Arbeitsstipendium des Kunstfonds Bonn, Goethe-Institut London

1986
Erste Ausstellung in Zürich Zusammenarbeit mit der Galerie Ursula Wiedenkeller
Arbeitsaufenthalte in Argentinien und Brasilien

1987
Einladung des Berliner Senats zur Ausstellungsbeteiligung „Berliner Stadtlandschaften" zur 750-Jahrfeier Berlins
Studienreise nach Japan, Goethe House New York

1988
Erste Einzelausstellung in Paris
Reise durch Chile mit Arbeitsaufenthalt in der Atacama-Wüste

1989
Wandgestaltung im Foyer des Berliner Tagesspiegel mit dem Gemälde „Berlinbild"

1992-97
Ausstellungen im In- und Ausland

1994
Beteiligung an der Benefitz-Kunstauktion „Künstler für Kinder”, Berlin

1995
ZDF-Sitzungssaal, Mainz
Wandgestaltung mit dem Gemälde „Brandenburger Tor”

1994- 99
Mitgleid der Jury des „Fred Thieler-Preises” für Malerei

1998
Wandgestaltung in den Treptowers Berlin Allianz AG mit dem Gemälde „Reichstag“
„Einzelausstellung Goethe Institut Damaskus/Einzelausstellung Goethe Institut Porto
Einzelausstellung Goethe Institut Lissabon.

2000
Wandgestaltung LBS-Potsdam mit dem Gemälde „Große Philharmonie"

2003
Kunst im Rathaus
Bilder im Arbeitsbereich des Regierenden

2004
Kunst im Parlament Berlin
Gestaltung des Sitzungssaals mit drei großformatigen Stadtlandschaften

2006
Teilnahme an der Ausstellung „Berlin im Bild" Malerei seit 1945
organisiert von dem Stadtmuseum

2015
Teilnahme am "Symposium die 80.er figurative Malerei in der BRD " im
Städel-Museum, Frankfurt am Main-Veranstalter Prof.Max Hollein.
Das Symposium wird von einem Filmteam mitgeschnitten.


G.L. Gabriel lebt und arbeitet in Berlin